Mehr Verkehrssicherheit geschaffen

25. November 2018

Die Fraktion der SPD im Amberger Stadtrat traf sich, um im Stadtgebiet einige verkehrstechnische „Brennpunkte“ in Augenschein zu nehmen.

verkehr

Mehr Verkehrssicherheit geschaffen

Die Fraktion der SPD im Amberger Stadtrat traf sich, um im Stadtgebiet einige verkehrstechnische „Brennpunkte“ in Augenschein zu nehmen.

Hocherfreut zeigten sich die Genossen, dass eben aufgrund ihres Engagements nun endlich an der Ecke zum Galgenbergweg ein Piktogramm „Fußgänger-Querung“ angebracht wurde. Stadtrat Hübner dazu: „Auf unser Drängen und unseren Antrag hin, konnte nun endlich der langgehegte Wunsch an dieser Stelle endlich mehr Sicherheit für unsere Fußgänger zu erlangen, in Erfüllung gehen.“

Im Verkehrsausschuss mehrmals angesprochen, reagierte nun die Stadtverwaltung darauf und realisierte diese SPD Forderung. Stadträtin Böhm-Donhauser ergänzte: „Leider wurde das so wichtige Emblem auf der Straße noch nicht mit der richtigen Farbe versehen, denn in auffälligem rot sollte es schon sein!“ Vielleicht kann die Verwaltung hier nochmal nachbessern, so der Tenor der SPD Fraktion vor Ort.

Einhellig war man sich einig, dass nun die gefährliche Verkehrssituation an dieser Stelle durchaus entschärft wurde.

Weiter gings im Stadtgebiet, um sich die neu geschaffenen Zone 30 Schilder anzuschauen. Auch diese Regelung war eine Forderung der SPD seit einigen Jahren. Stadtrat Amann erläuterte: „Viele Jahre haben wir dafür in den jeweiligen Ausschüssen gekämpft, damit diese Anordnung kommt.“ Umso erfreulicher, dass dies nun von der Verwaltung realisiert wurde und vor allen Amberger Schulen und Kindergärten gilt. Gerade im Hinblick auf die Verkehrssituation bei den Schulwegen, ist die Zone 30 Regelung ein Aspekt, der unseren Kindern mehr Sicherheit gibt.

Teilen